Woche 2 im Urban Gardening Wettbewerb

Nachdem ich letzte Woche nicht dran gedacht hab‘, meinen „Garten“ vorzustellen, will ich das diesmal nachholen. Mein Balkon hat nicht ganz 2,5 m“, dazu kommen noch 3 Fensterbretter. Darauf pflanze ich an was geht und wachsen will: verschiedene Tomatensorten, Fisolen, Gurken, Paprika, Chillis, Salat, Erdbeeren, Auberginen, Zucchini, Radieschen, Karotten, Mangold, Rote Rüben, Zwiebel, eine Menge Kräuter, Rosen, Lavendel und ein Apfelbäumchen.

Nicht alles will wie ich will, die Radieschen sind diese Woche als Grün in der Suppe gelandet, nachdem sie keine fleischige Wurzel bilden wollten. Auch die Zucchini kränkeln ein bisschen, aber noch geb‘ ich die Hoffnung nicht auf.

Eine meiner Paprikapflanzen ist vor zwei Wochen unerwartet eingegangen, keine Ahnung warum. Da die Paprikaaufzucht aus Samen zu lange dauert, hab‘ ich diese Woche ein neues Pflänzchen gekauft. Ich hoffe, es fühlt sich wohl und erreicht auch das Alter der verstorbenen Pflanze (2,5 Jahre).

Meine Minigurke hat letzte Woche ordentlich zugelegt, das erste Exemplar kam heute in den Salat, zusammen mit den rot getupften Blättern vom Forellenschlusssalat.

Der Lavendel hat auch zu blühen begonnen. Ich bin grad am überlegen, ob ich ihn einfach trockne – für Gewürzmischungen und Duftsäckchen – oder Sirup damit mache. Fast ein Kilo eigenes Obst und Gemüse konnte ich in dieser Saison schon ernten, mit der wilden, bei Spaziergängen gesammelten Wiener Rauke ist es schon ein volles Kilo!



Written by Michaela