bioinfo-woche1

Vor drei Wochen – nach den Eisheiligen – habe ich meine Tomaten aus ihren kleinen Töpfchen befreit und in die großen Töpfe am Fenster gesetzt. Alle waren leider schon etwas überständig, d.h. die Stengel eher dünn und hoch. Dann kam gleich der erste Hitzetest für die Pflanzen: die in der Küche hatte ich gleich mit einem Schattensegel aus Fließ ein bisschen geschützt, die im Wohnzimmer nicht. Beide Fenster sind südseitig und die Wohnzimmerpflanzen bekamen einen Sonnenbrand. Bis heute haben sie sich leider nicht erholt.

Die Melanzani daneben haben dann auch noch Hagel abbekommen. Mal schauen, ob die alle noch was werden. Bei den Küchentomaten sind schon die ersten Blütenansätze zu sehen.

Was hat sich diese Woche sonst noch getan? Die Mini-Gurke, die seit einem Monat ihren ersten Ansatz hat, hat endlich zu wachsen begonnen. In den letzten 4 Tagen hat sie ihre Größe verdreifacht. Und fast jeden Tag gab’s eine kleine Portion Walderdbeeren für mein Joghurt!



Written by Michaela