TomatensetzlingeImmer wieder stoße ich im Netz auf Tipps, wie man die Kartonrollen von Küchen- und Klopapierrollen als Anzuchttöpfchen verwenden könne. Nachdem ich dieses Jahr grad nicht genug leere Joghurtbecher vorrätig hatte, als mich Ende Februar die frühlingsinduzierte Pflanzlust packte, dachte ich, das probiere ich auch mal aus.

Das war das erste und letzte Mal. Warum? Schaut euch einfach das Ergebnis selbst an, Tomatenpflänzchen in am gleichen Tag besäten Plastikcontainer und “Tomatenpflänzchen” in den recyclten Klopapierrollen. Da liegen Welten dazwischen! Vielleicht ist es ja nicht bei allen Pflanzen so, aber meine Tomaten waren von dem Gefäß nicht begeistert. Sogar Pinscher Snoopy im Hintergrund zeigt die Zunge ob der inadequaten Pflanzgefäße!

Ich hab’ sie heute umgesetzt, mal schauen, wie sie sich weiterentwickeln. In Zukunft bleibe ich aber lieber wieder bei Joghurtbechern, leeren Obst- und Gemüsecontainern oder halbierten PET-Flaschen, damit gab’s noch nie Probleme.

Written by Michaela